Dienstag, 2. Februar 2016

Schweinchentorte

Hallo ihr Sonnenscheine,

heute kommt endlich die lang ersehnte Auflösung was aus meinem Vorbacken tatsächlich geworden ist. Wie ihr wisst hatte am Wochenende mein ♥-Mensch Geburtstag und ganz traditionell gabs am Abend davor den Vor-Geburtstagskuchen. Die Überraschung als ich vor der Tür stand war ihm anzusehen, größer konnten seine Augen nicht mehr werden.
Mittwochabend hab ich schon mal das Marzipan mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt, aber irgendwie wurden sie eher golden-braun statt rosa. Also bin ich am Backtag nochmal schnell in den Supermarkt und hab mir rotes und weißes Zuckerfondant besorgt. Mit der richtigen Farbe wurden dann die Schweinchen noch einmal modelliert, die dann später ihren Platz auf dem mit Schokolade überzogenen Schoko-Biskuit-Kuchen fanden. 
Ich bin da ein kleiner Perfektionist und hätte partout nicht mit hellbraunen Schweinen leben können :))) 






Zutaten: (für eine Springform mit Ø 24 cm)
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 80 g Kakao
  • 4 TL Backpulver 
  • 400 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Kuvertüre Vollmilch
  • 4 Päckchen KitKat
  • 1 Päckchen rosa Marzipan oder Fondant

Zubereitung: 
Als erstes machen wir uns an den Grundkuchen. Dazu verrührt ihr den Zucker und die Eier bis eine luftige Masse entsteht. Jetzt kommen die trockenen Zutaten an die Reihe. Diese werden schubweise zur Ei-Zucker-Masse dazu gegeben und auf niedriger Stufe verrührt. Nur schiebt ihr ihn für etwa 30 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.
Während der Kuchen vor sich hin backt machen wir uns an die Creme. Dazu verrührt ihr den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Kakao und stellt sie wieder in den Kühlschrank.
Wenn der Biskuit abgekühlt ist schneidet ihr ihn in der Waagerechten auseinander, bestreicht das Unterteil mit der Frischkäsecreme und setzt den "Deckel" wieder drauf. Den Rand eurer Torte müsst ihr jetzt auch noch mit der Creme bestreichen und dann eure Kitkat daran "kleben". Zum Fixieren bindet ein schönes Band und eure Torte.
Als letzten Schritt schmelzt ihr eure Kuvertüre im Wasserbad und gießt sie auf eure Torte. Diese Schicht hilft auch um eure Kitkat zusätzlich zu fixieren. Nun könnt ihr eure Schweinchen auf dem Kuchen verteilen und fertig ist die SAUerei.

Der Kuchen kam scheinbar sehr gut an, denn es kam leider kein Stück für mich mit zurück. Da ich aber auf der Arbeit so laut getönt habe, dass noch sooo viel Zutaten über sind (weil ich mich bei den Kitkat echt total verschätzt hatte) habe ich für meine lieben Kollegen auch noch eine gemacht, von der ich dann natürlich auch was abbekommen hab :)

Küsschen, eure Jules

Kommentare:

  1. Diese tolle Torte habe ich schon mal irgendwo gesehen! Super nachgemacht! Die Schweinchen erinnern mich an unsere Fimoknetereien :) Hat bestimmt riesig Spaß gemacht!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Torte ist in den verschiedenen Foren glaub ich sehr sehr beliebt.
      Mit Fimo arbeite ich für meinen Dawanda Shop auch regelmäßig, ich mag das Geknete einfach gern :)

      Löschen