Mittwoch, 12. August 2015

First Step... Just do it!

Guten Morgen ihr Hübschen,


erst einmal danke dass ihr den Weg zu meinem Blog gefunden habt! Ist ja bei der ganzen Masse an Schreibwütigen gar nicht mal sooo leicht.

Da dies mein erster Post ist erzähl ich euch am besten erstmal was über mich (findet das Ganze dann allerdings auch im Tab "About me") ;-)

Also, ich bin Julia, aber die meisten meiner Freunde nennen mich Jules und ich wohne mit meinem kleinen Affenhund Lana in einem kleinen Städtchen in der Nähe von Saarbrücken.


Vor etwa 3 Jahren schaute ich mir Fotos der letzten Feier an und sagte mir "OMG, du musst endlich den Hintern hoch kriegen und abnehmen!" Klar, man wusste immer man hat ein paar Kilos zu viel, aber so schlimm is es ja nicht... Bis man dann die Fotos gesehen hat und sich kurz fragte ob man das wirklich ist. Also legte ich zusammen mit meiner Zwillingsschwester mit Weight Watchers los und schaffte es wirklich 20 Kilo abzunehmen! Aus 80 Kilo wurden innerhalb eines dreiviertel Jahres nur noch 60, ganz ohne Sport. Damit war ich völlig zufrieden.

Allerdings lernte ich ein halbes Jahr später meinen absoluten Lieblingsmenschen und mittlerweile besten Freund kennen, der sehr sportlich war und neben dem ich mich manchmal richtig schlecht fühlte wenn er erzählte dass er trainieren geht während ich im Serienwahn auf der Couch lümmelte.
Also fasste ich den Entschluss mein Leben ein wenig gesünder zu gestalten. Ich hörte zum 01.07.2013 mit dem Rauchen auf und meldete mich in seinem Fitnessstudio an, in welches er mich dann jeden 2. Tag mit nahm und trainierte (bester Drillinstructor ♥).
Was anfangs als "Ich quäl mich mal ins Studio" startete wurde nach und nach ganz selbstverständlich und machte mir je besser ich wurde immer mehr Spaß. Das Ganze lief dann auch lange Zeit super, bis mich private Probleme zwangen aufzuhören und die Faulheit der Regelmäßigkeit gegenüber Überhand nahm. Natürlich machte ich weiterhin Sport, aber eher Zumba mit einer Freundin oder Kurse, dem Kraftsport habe ich irgendwie den Rücken gekehrt.

Damals ging es mir so gut und ich hab mich in meinem Körper einfach so wohl gefühlt. Das hat mir die letzten Monate ein wenig gefehlt. In denen habe ich nämlich nur geschlemmt und null auf mich und meinen Körper geachtet (was die kleine Speckrolle über dem Hosenbund auch deutlich macht). Das soll jetzt wieder vorbei sein. Ich will wieder mein altes Lebensgefühl zurück, mich auf mein Essen freuen können, es genießen, das gute Gefühl nach dem Sport zurück haben und wenn das ein oder andere Speckpölsterchen sich verabschiedet werde ich ihm auch nicht nachweinen :)

Ich will euch hier zeigen wie ihr euch gesund, ausgewogen und total sättigend ernähren könnt ohne Hungern oder Verzicht auf eure Lebensfreude, euch auch mal Übungen zeigen die mir persönlich sehr helfen, Produkte vorstellen die mich bei meiner Arbeit unterstützen, aber euch natürlich auch an meinen Cheattag oder auch nur mal einem Cheatmeal teilhaben lassen.

Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß daran wie ich und tauscht euch auch fleißig mit mir aus :)


Der erste Schritt ist schon gemacht wenn ihr beschließt euer Leben gesünder zu leben! Just do it! Make a change!

Von 80 auf 60 Kilo in einem 3/4 Jahr!


Küsschen, eure Julia :-*

Kommentare:

  1. Super was Du schon geschafft hast. Ich habe letztes Jahr im Oktober ein Baby bekommen und ich habe 25kg zugenommen in der Schwangerschaft. 20Kg gingen schnell weg aber die letzten 5kg sind hartnäckig. Man darf halt nicht aufgeben. Ich verzichte auch auf nichts weil ich weiß das ich dann einen megaaaa Fressanfall bekomme. Ich passe nur auf das ich es nicht übertreibe mit dem Essen.

    Ich bin gespannt was Du so postest!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Super, da kannst du auch auf dich stolz sein Nancy! Kompletter Verzicht bringt auch null. Habe für die ganz schlimmen Momente auch zuckerfreie Schokolade und Gummietierchen hier :)))
    Aber wenn man sein Ziel vor Augen hat fällt einem das bisschen verzichten auch leichter. Mein Motto ist sowieso: Nix kaufen, dann isst du es auch nicht oder denkst nich dran dass du es willst :P

    LG Jules

    AntwortenLöschen
  3. Wow Respekt Julia, du kannst wirklich stolz auf dich sein was du geschafft hast :) Ich freue mich auf neue Rezepte und von deinen Erfahrungen zu hören :) viele Grüße Julia

    AntwortenLöschen